Start Geschichten "So schmecken die Berge"
Drucken
Zu Liste hinzufügen
 Teilen
Reisebericht

"So schmecken die Berge"

von

Thilo Brunner

• 17.03.2017 • Reisebericht • Tölzer Land
  • Der Geschmack der Berge . . .
    Der Geschmack der Berge . . .
    Foto: DAV - Thilo Brunner
Die Alpenvereins-Kampagne "So schmecken die Berge"

Das "Kuh-Symbol" kennzeichnet die Hütten der Kampagne "So schmecken die Berge" des Alpenvereins Südtirol, des Deutschen Alpenvereins und des Österreichischen Alpenvereins. Auf über 100 Alpenvereinshütten erwarten die Hüttengäste feine alpine Spezialitäten aus hochwertigen heimischen Produkten, die den Hüttenaufenthalt zu einer kulinarischen Entdeckungsreise machen.



Der Geschmack der Berge . . .

Der Geschmack der Berge . . .
Foto: DAV - Thilo Brunner

Auf Alpenvereinshütten mit dem Gütesiegel der Kampagne „So schmecken die Berge“ kommen nur ausgewählte Getränke und Speisen auf den Tisch. Denn die Hüttenwirte verpflichten sich, den Großteil der Produkte aus ökologischer und regionaler Berglandwirtschaft zu beziehen – es gilt: so lokal und regional wie möglich. „So schmecken die Berge“ steht für Echtheit, Genuss, Heimat und Vielfalt. Die Hüttengäste erwarten feine alpine Spezialitäten mit natürlichem Geschmack. Täglich werden mindestens ein fleischhaltiges und ein vegetarisches Gericht sowie ein alkoholfreies und ein alkoholisches Getränk aus der Region angeboten. Da die Hüttenwirte die benötigten Zutaten bei heimischen Berglandwirtschaftsbetrieben, Vermarktern und Verarbeitungsbetrieben kaufen, fließt das Geld der Hüttengäste direkt zu den ortsansässigen Erzeugern von Lebensmitteln.

. . . und Nachhaltigkeit auf Alpenvereinshütten

Den Hüttenwirten ermöglicht die Kampagne „So schmecken die Berge“ auch unter schwierigsten Bedingungen in Extremlagen einen nachhaltigen Hüttenbetrieb und dient gleichzeitig als Gütesiegel. Die Kampagne hat ihre Wurzeln tief im Naturschutzbereich und im Umweltschutzbereich der Alpenvereine und findet sich auch in deren Grundsatzprogramm zum Schutz und zur nachhaltigen Entwicklung des Alpenraumes sowie zum umweltgerechten Bergsport wieder. Die Alpenvereine streben einen praktikablen Anteil qualitativ hochwertiger und regional erzeugter Produkte im Gesamtangebot an und unterstützen somit den Erhalt der bergbäuerlich geprägten alpinen Kulturlandschaft, die Förderung der regionalen Wirtschaft und den schonenden Umgang mit Ressourcen. Im Rahmen der Kampagne geben die Alpenvereine Anstoß zur Direktvermarktung von Produkten auf Alpenvereinshütten und fördern seit mehr als einem Jahrzehnt erfolgreich die Zusammenarbeit von Bergbauern, Hüttenwirten und Lebensmittelerzeugern im Alpenraum.

Die Alpenvereinshütten der Kampagne „So schmecken die Berge“

In Deutschland, Italien und Österreich beteiligen sich über 100 Alpenvereinshütten an der Kampagne. Die Hütten verteilen sich auf 40 Gebirgsgruppen mit ebenso vielen einzigartigen und regionaltypischen Spezialitäten. Die Kampagne erstreckt sich von der Hochrieshütte in den Chiemgauer Alpen, über die Edelweißhütte in der Rax- und Schneeberggruppe und die Schlernbödelehütte in den Dolomiten bis zum Staufner Haus in den Allgäuer Alpen.

Alle  teilnehmenden Alpenvereinshütten hier  in der Übersicht!

Regionale Spezialitäten gibt es auf Alpenvereinshütten mit diesem Schild
Regionale Spezialitäten gibt es auf Alpenvereinshütten mit diesem Schild

outdooractive.com User
Autor

Thilo Brunner

Aktualisierung: 17.03.2017

Geschichten in der Nähe


Community


 Kommentar
outdooractive.com User
Veröffentlichen

Geschichte auf Karte entdecken

Karte / "So schmecken die Berge"

Schlagwörter

Top-Story