Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen
Denkmal

Spitzhacke

Denkmal · Kassler Land · 137 m
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Kassel Verifizierter Partner 
  • Spitzhacke
    Spitzhacke
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel

Zu den bekanntesten künstlerischen Verfahren Claes Oldenburgs gehört die Verfremdung von Alltagsgegenständen durch Maßstabvergrößerung und Materialveränderung. Als daher der Künstler während der Vorbereitungen zur documenta 7 an einer Baustelle eine Spitzhacke entdeckte, regte ihn das Gerät zur Überdimensionierung an: ein inzwischen fast archaisches Handwerkszeug mit engerem Bezug zur Wiederaufbauzeit Kassels als zur aktuellen technisierten Arbeitswelt. In dieser ironisch-pathetischen Großgeste wird die ursprünglich auf Provokation angelegte Pop Art erzählerisch. Die Plastik schreibt sich mit Anekdotischem in Stadtgeschichte und -topografie ein: Der idyllische, wie zufällig wirkende Standort am Fluss markiert den Punkt, an dem die verlängerte Achse der Wilhelmshöher Allee auf das Fulda-Ufer trifft. Und so verbreitet der Künstler den Mythos, das monumentale Werkzeug könnte von Herkules, dem arbeitsamen antiken Halbgott, anstelle seiner Keule aus der Höhe des Bergparks über die Stadt geschleudert und dort, auf ihn selbst zurückweisend, steckengeblieben sein.

Spitzhacke, documenta 7, 1982, Stahl. Höhe 12 m, Fulda-Ufer

Entnommen aus: https://www.documenta.de/de/works_in_kassel

documenta 7: Der niederländische Museumsdirektor Rudi Fuchs inszeniert seine documenta als den Versuch, die zeitgenössische Kunst von gesellschaftlichen Ansprüchen zu entlasten. Ihr soll erneut mit Würde und Respekt begegnet werden. Die Ausstellung feiert das Museum als den zeitgemäßen Rückzugsort einer autonom begriffenen Kunst. Ohne theoretischen Begründungsaufwand werden aktuelle Tendenzen, dominiert von der Malerei, nach dem Dialogprinzip arrangiert. Es setzt die Exponate in wechselnde formale Beziehungen zueinander. Obwohl sie mit ihrer musealen Grundtendenz nur spärlich auf den öffentlichen Raum eingeht, hinterlässt die 7. documenta dort intensive Spuren.

Entnommen aus: https://www.documenta.de/de/works_in_kassel

Öffnungszeiten

Immer zugänglich.

Profilbild von Andreas Skorka
Autor
Andreas Skorka 
Aktualisierung: 22.02.2020

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit verschiedenen Straßenbahnlinien bis zu der Haltestelle Friedrichsplatz. Ab der Innenstadt mit der Buslinie 16 bis Haltestelle Fuldauferweg.

Anfahrt

Von den Abfahrten der Autobahnen Richtung Stadtmitte/Friedrichsplatz

Parken

In der Tiefgarage am Friedrichsplatz.

Koordinaten

DD
51.310609, 9.502986
GMS
51°18'38.2"N 9°30'10.7"E
UTM
32U 535058 5684486
w3w 
///frühester.pfundige.glaubt
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Empfehlungen in der Nähe

empfohlene Tour Schwierigkeit leicht
Strecke 4,6 km
Dauer 3:00 h
Aufstieg 33 hm
Abstieg 47 hm

Es handelt sich zwar um eine innerstädtische Wanderung, aber sie führt auch durch einen Park und geht ein Stück am Ufer der Fulda entlang. So ...

von Andreas Skorka,   alpenvereinaktiv.com

Alle auf der Karte anzeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Eigenschaften

Ausflugsziel
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 8 Touren in der Umgebung