Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen
Denkmal

Rahmenbau

Denkmal · Kassler Land · 153 m
LogoDAV Sektion Kassel
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Kassel Verifizierter Partner 
  • Rahmenbau
    / Rahmenbau
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Rahmenbau
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Rahmenbau
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Rahmenbau
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Rahmenbau
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Rahmenbau
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Info-Tafel
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel

Die begehbare Plastik aus der Werkgruppe der „Provisorischen Architektur” dient als Vorrichtung zur Blicklenkung. Sie zeigt den Vorgang des selektiven Sehens und die Funktion des Bilderrahmens. An der Hangkante des Friedrichsplatzes ist einer leicht geneigten Rahmenkonstruktion eine kleinere an einem Arm vorgehängt. Der Rahmen schneidet einen Teil der Wirklichkeit aus und lässt ihn zu einem Landschaftsbild werden. Im aktiven Umgang mit der Installation können die Betrachtenden zu Objekten der Betrachtung werden. Denn wer die Bühnensituation über einen seitlichen Steg umgeht, findet sich nun selbst im Bild wieder. Dort wiederholt sich das Rahmungserlebnis in Richtung Orangerie. Gleichzeitig öffnet sich in Gegenrichtung ein Bild zur Innenstadt. Das wahrnehmungstheoretische Demonstrationsobjekt steht in Bezug zu Observatorien, Kalenderbauten und anderen historischen Architekturen zur Einbindung des Individuums in kosmische Zusammenhänge.

Rahmenbau, documenta 6, 1977, Stahl, Stahlgitter. 14 x 16,5 x 31 m, Friedrichsplatz/Gustav-Mahler-Treppe

Entnommen aus: https://www.documenta.de/de/works_in_kassel

documenta 6: „Kunst in der Medienwelt – Medien in der Kunst“ lautet das Motto, unter dem der künstlerische Leiter Manfred Schneckenburger jene aktuellen Kunstformen dokumentiert, die ihre eigenen medialen Bedingungen untersuchen. Das „Medienkonzept“ entfaltet sich in Themenkomplexen wie Fotografie, Handzeichnungen, Utopisches Design und anderen Teilausstellungen. Neben dem Schwerpunkt „Malerei als Thema der Malerei“ wird insbesondere das neue Medium Video ausführlich berücksichtigt. Die dreidimensionale Kunst erschließt im Spannungsfeld zwischen Stadt und Naturlandschaft neue Wirkungsmöglichkeiten. Und in der Karlsaue werden die Prinzipien der „horizontalen Plastik“ demonstriert.

Entnommen aus: https://www.documenta.de/de/works_in_kassel

Öffnungszeiten

Immer zugänglich.

Profilbild von Andreas Skorka
Autor
Andreas Skorka 
Aktualisierung: 22.02.2020

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit verschiedenen Straßenbahnlinien bis zu der Haltestelle Friedrichsplatz.

Anfahrt

Von den Abfahrten der Autobahnen Richtung Stadtmitte/Friedrichsplatz

Parken

In der Tiefgarage am Friedrichsplatz.

Koordinaten

DD
51.311838, 9.498614
GMS
51°18'42.6"N 9°29'55.0"E
UTM
32U 534752 5684621
w3w 
///gipser.dächer.welche
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Empfehlungen in der Nähe

empfohlene Tour Schwierigkeit leicht
Strecke 4,6 km
Dauer 3:00 h
Aufstieg 33 hm
Abstieg 47 hm

Es handelt sich zwar um eine innerstädtische Wanderung, aber sie führt auch durch einen Park und geht ein Stück am Ufer der Fulda entlang. So ...

von Andreas Skorka,   alpenvereinaktiv.com

Alle auf der Karte anzeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Eigenschaften

Ausflugsziel
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 8 Touren in der Umgebung