Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Punkte Himmerich, 366 m
Tour hierher planen
Berggipfel

Himmerich, 366 m

Berggipfel · Siebengebirge · 366 m
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Bonn Verifizierter Partner 
  • Vom Plateau: steiler Felsabbruch vom Gipfel Himmerich, 366 m.
    / Vom Plateau: steiler Felsabbruch vom Gipfel Himmerich, 366 m.
    Foto: Renate Porr, CC BY-SA, DAV Sektion Bonn
  • / Bank und Info-Tafel auf dem Plateau im Südwesten des Himmerichs.
    Foto: Renate Porr, CC BY-SA, DAV Sektion Bonn
  • / Infotafel der Naturfreunde zu ihrem ehemaligen Unterkunftshaus.
    Foto: Renate Porr, CC BY-SA, DAV Sektion Bonn
  • / Blick zum Leyberg.
    Foto: Renate Porr, CC BY-SA, DAV Sektion Bonn
Bewaldete, 366,4 Meter hohe Latitkuppe östlich von Bad Honnef in Nordrhein-Westfalen.

Der Himmerich ist ein 366,4 Meter hoher Berg auf dem Rheinwesterwälder Vulkanrücken, der sich an das Siebengebirge nach Süden anschließt.  Früher auch "Hemmerich" und "Hummerich" und im Volksmund auch „Riesenschiss“ genannt. Der Bergname wird als „Hirschkuhberg“ gedeutet  und soll sich über Hindberg („Hinde“=Hirschkuh), Hinberg und Himberg (mundartlich „Himberich“) zu Himmerich entwickelt haben.

Die Latitkuppe liegt etwa vier Kilometer östlich des Rheins zwischen der Stadt Bad Honnef im Westen und dem zum Stadtbezirk Aegidienberg gehörenden Ortsteil Himberg im Osten. Er ist die nordwestliche Anhöhe des sogenannten Dreiergipfels, der von Himmerich, Mittelberg und Broderkonsberg gebildet wird und die umgebende Hochfläche des Rheinwesterwälder Vulkanrückens um etwa 60 m überragt.

Rund 35 Meter unterhalb des Gipfels befindet sich an der Südwestseite ein Plateau, von dem aus der Blick über ganz Bad Honnef, auf die Löwenburg, den Drachenfels und einige kleinere Berge des Siebengebirges freigestellt ist. Auf der Nordseite des Gipfels ist der Berg aufgrund von Steinbruchaktivitäten aufgeschlossen.

Der Latitabbau am Himmerich wurde im 19. Jahrhundert aufgenommen, im Jahr 1896 wurde er durch das Doloritwerk Himmerich betrieben. Abtransportiert wurde das gewonnene Material mittels eines Bremsbergs ins Mucher Wiesental, von dort aus führten bei Überwindung von 190 Höhenmetern zwei Seilbahnen mit einer Länge von insgesamt 1,15 Kilometern bis kurz vor Bad Honnef. Die Stilllegung des Steinbruchs am Himmerich erfolgte bereits im Jahre 1910.

Im Februar 1920 pachtete der Touristenverein Naturfreunde eine ehemalige Steinbruchbaracke auf dem Himmerich. Er baute sie anschließend in eine Herberge für Wanderer um und erweiterte sie mehrfach. 1926 folgte ein Neubau mit 2 Gebäuden. Im März 1933 wurden die 2 Herbergsbetriebe von den Nationalsozialisten besetzt und im Oktober der Verein verboten.

In der Zeit des Nationalsozialismus war geplant, auf dem Gipfel des Himmerichs ein „Denkmal zur Erinnerung an die Separatistenabwehrkämpfe 1923“ (kurz „Separatistenabwehrdenkmal“) zu errichten. Die Pläne zur Aufstellung des Denkmals wurden 1938 durch das Propagandaministerium aufgegeben, vorgeblich wegen mangelnder Eignung des Standorts und Finanzierungsproblemen.

Quelle: Wikipedia

Profilbild von Renate Porr
Autor
Renate Porr 
Aktualisierung: 02.12.2018

Koordinaten

DD
50.643310, 7.273421
GMS
50°38'35.9"N 7°16'24.3"E
UTM
32U 377923 5611583
w3w 
///energische.kruste.ehrung
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Empfehlungen in der Nähe

Wanderung · Region Köln-Bonn
Bad Honnef- Himmerich- Leyberg
Schwierigkeit
Strecke 15 km
Dauer 2:57 h
Aufstieg 583 hm
Abstieg 611 hm

Schöne mittellange Tour im Siebengebirge mit schönen Aussichtspunkten

von Jan Rothhöft,   Community
Wanderung · Region Köln-Bonn
Täler und Berge im Siebengebirge
Schwierigkeit
Strecke 10,8 km
Dauer 3:32 h
Aufstieg 399 hm
Abstieg 414 hm

Wanderung mit dem Eifelverein am 09. Juli 2017 Start ist Bad Honnef, Schmelztalstr. 50 100 mtr weiter Parkplatz rechts.

3
von Wilhelm Nüsgen,   Community
Schwierigkeit leicht
Strecke 12 km
Dauer 3:30 h
Aufstieg 413 hm
Abstieg 412 hm

Schöne Rundwanderung auf vielen Pfaden, 2 Gipfeln des Siebengebirges und ein Schloß ... durchgeführt 06/2018

von Volker Maas,   Community
Wanderung · Region Köln-Bonn
Schmelztal
Schwierigkeit
Strecke 11 km
Dauer 5:28 h
Aufstieg 311 hm
Abstieg 311 hm

Glückliche Elise

von Sven von Loga,   Community
Wanderung · Region Köln-Bonn
Siebengebirge - Servatiushof
empfohlene Tour Schwierigkeit leicht
Strecke 8,7 km
Dauer 2:30 h
Aufstieg 202 hm
Abstieg 202 hm

Ausgangspunkt dieser Wanderung ist die bei Bad Honnef-Aegidienberg liegende Servatiuskapelle. Wir starten eine Tour entlang der Bäche und Siefen im ...

von Tourismus Siebengebirge GmbH,   Rhein-Sieg-Kreis
Wanderung · Region Köln-Bonn
Löwenburg, grosser Rundweg
Karte / Löwenburg, grosser Rundweg
Schwierigkeit
Strecke 13,9 km
Dauer 4:09 h
Aufstieg 388 hm
Abstieg 386 hm

Rundweg ab Servatius ins Schmelztal zur Löwenburg und durch Logebachtal zurück.

1
von Ralf Wagner,   Community
Wanderung · Region Köln-Bonn
Leyberg und Himmerich Rundtour
Karte / Leyberg und Himmerich Rundtour
Schwierigkeit mittel
Strecke 9 km
Dauer 2:39 h
Aufstieg 276 hm
Abstieg 277 hm

Schöne Tour über zwei Berge mit herrlichen Aussichtspunkten. Der Rundweg verläuft meist gemütlich, lediglich zwei Abschnitte sind steiler.

von Ilka Wegner,   Community
Wanderung · Region Köln-Bonn
Leyberg Rundwanderweg
Karte / Leyberg Rundwanderweg
Schwierigkeit mittel
Strecke 15 km
Dauer 4:15 h
Aufstieg 640 hm
Abstieg 640 hm

Rundweg von Servatius zum Leyberg.

von Ralf Wagner,   Community

Alle auf der Karte anzeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 8 Touren in der Umgebung