Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Dürnstein

Gruppenreise zur Marillenblüte

Am siebzehnten Tag des siebten Monats nach der Sintflut setzte die Arche im Gebirge Ararat auf. Noah brachte alle Tiere heraus, alle Wesen aus Fleisch, die Vögel, das Vieh und alle Kriechtiere, die sich auf der Erde regen. Baum brachte er aber nur einen heraus, den Marillenbaum. Er setzte ihn in den neuen Boden, um ihn für die Menschen zu züchten. Die Flut zerstörte viele Obstbäume, doch die Aprikose, in Österreich Marille genannt, überlebte. 

Noch heute können die Menschen in den Genuß dieses unendlichen Lichtes kommen, der an das Sonnenlicht erinnert, das das Ararat-Tal reflektiert. Das Ararat-Tal, in der Nähe von Erevan, ist der Obstgarten des Landes. Dort finden sich die berühmten armenischen Marillen.

Die Blüte der Marille ist zartrosa. Rosa drückt Sensibilität und Sanftheit aus, alles Weibliche, Sanfte und Romantische. Doch die Farbe ist eine Mischung aus weiß und rot. Weiß symbolisiert Reinheit und Unschuld, Rot dagegen Energie und Leidenschaft. Rosa steht also für beide Aspekte, zum einen für die kindliche Unschuld, zum anderen für die verlockende Sinnlichkeit der Frau. 

Im Buch Genesis ist von Früchten die Rede, die mit ihrer Form die Erde symbolisieren. Früchte des Marillenbaumes sind Symbole für des Heranreifens. Die auffällige Farbe und die Süße der Frucht versinnbildlicht den Reiz und die Sünde, die von der Marille ausgehen können, so dass der Baum der Erkenntnis möglicherweise ein Marillenbaum und die verbotene biblische Frucht, mit der Eva Adam zur Sünde verführt hat, eine Marille war.

Öffentliche Liste
Profilbild von Otto Schlappack
Eine Liste von
Otto Schlappack 
aktualisiert am: 12.03.2021
Verantwortlich für diesen Inhalt
Radler-Rast Touristik GmbH Verifizierter Partner 

Darstellung
Panoramastraße · Donau-Niederösterreich
Grupppenreise zur Marillenblüte in der Wachau
Top leicht
82,5 km
8:00 h
322 hm
317 hm

Mit dem Bus ab Melk in die Wachau. Vom Bus aus sehen Sie die blühenden Marillenbäume vorbeiziehen. Dem folgt ein Spaziergang entlang der ...

von Otto Schlappack,   Radler-Rast Touristik GmbH
Top leicht
2,2 km
1:00 h
9 hm
12 hm

Auf Ihrem Spaziergang auf dem erhöht gelegenen Radweg von Willendorf nach Schwallenbach haben Sie einen schönen Blick auf die blühenden ...

von Otto Schlappack,   Radler-Rast Touristik GmbH
Top leicht
0,9 km
0:30 h
2 hm
72 hm

Am Fuße von Stift Göttweig spazieren wir durch die blühenden Marillengärten von einem Aussichtspunkt zum Schloß Baumgarten.

von Otto Schlappack,   Radler-Rast Touristik GmbH