Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen

Entdecke Berggipfel, Seen und mehr mit Skyline Augmented Reality

Skyline nutzt die Kamera deines Telefons oder Tablets, um dir die Namen von Gipfeln, Städten, Seen, Klippen, Gratlinien, Gebirgspässen und sogar Gletschern in einer Entfernung von bis zu 30 km anzuzeigen.

So funktioniert Skyline

Aktiviere Skyline, indem du den Mehr-Button unten rechts in der Karte anwählst. Tippe anschließend auf „Skyline“. Dies aktiviert deine Handykamera und dir werden die Namen besonderer Orte in deiner Umgebung angezeigt. 

Erfasse ausgewählte Skyline-Ansichten mit dem Kamerasymbol unten rechts im Bildschirm. Zeige sie deinen Freunden, indem du das „Teilen“-Symbol unten rechts in der Aufnahme verwendest. Alle Aufnahmen werden auch in der Bibliothek deines Geräts gespeichert.

Mithilfe des Inhalte-Buttons über der Kamera kannst du auswählen, welche Inhalte dir angezeigt werden sollen: Berggipfel, Gewässer und/oder Orte.

Das „X“ unten links im Bildschirm beendet die Funktion.


Navigiere mit Skyline und entdecke POI

Für Apple-Geräte (iOS Betriebssystem): Um ganz sicher zu gehen, welchen Weg du einschlagen musst, kannst du mit Skyline AR auch navigieren. Wähle dazu einfach die Tour aus und starte die Navigation. Öffne Skyline, dann werden dir die Navigationspfeile über deine Kamera in der realen Landschaft eingeblendet.

Zudem kann Skyline jetzt noch mehr nützliche Orte in deiner Umgebung anzeigen, z. B. Einkehrmöglichkeiten und Museen. Du kannst auch deine eigens erstellten Punkte über Skyline AR anzeigen lassen, indem du sie auf deine Liste „Meine Karte“ setzt. 

Wir arbeiten daran, diese Funktion auch bald für Android-Geräte bereitzustellen. 


Die Anzeige ist ungenau

Skyline AR benötigt Zugriff auf den Kompass und das GPS deines Geräts. Der Kompass hat eine Genauigkeit von plus/minus 3 Grad.

Während der Verwendung von Skyline sollten keine metallischen oder elektrischen Geräte (z. B. Schlüssel) in der Nähe sein, außerdem solltest du dich im Freien befinden. 

Wenn du ungenaue Ergebnisse erhältst, solltest du dein Gerät kalibrieren. Bewege es in einer Acht entlang seiner Achsen in so viele Richtungen wie möglich. Der Sensor muss in allen erdenklichen Positionen durch das Erdmagnetfeld geführt werden. Wiederhole diesen Vorgang mehrmals, bis du das gewünschte Ergebnis erhältst. 

Sollte die Kalibrierung nicht die gewünschte Genauigkeit erzielen, hilft eventuell das Schließen und Neustarten von Skyline AR vor der Kalibrierung.

Der Kompass sollte regelmäßig kalibriert werden.


Ich befinde mich in einem Gebäude mit Aussicht und kann in der Ferne Gipfel, Orte oder Gewässer sehen, aber sie sind nicht beschriftet.

Die App kann nicht erkennen, dass du dich in einer erhöhten Position befindest. Alle Gipfel, Gewässer oder Orte, die du vom Boden aus nicht sehen könntest, werden deswegen auch nicht beschriftet, wenn du sie von oben betrachtest.

Gut zu wissen

Skyline kann Punkte auf 80 % der Landmasse der Erde in den meisten Ländern der Welt (außer in der Polarregion) identifizieren.

Die Skyline-Details werden bei der Offlinespeicherung von Touren oder Karten heruntergeladen. Somit kannst du das Feature auch offline (ohne mobile Daten) verwenden.

Die Magnetverschlüsse von Hüllen beeinflussen den Kompass deines Geräts negativ. Um Skyline zu verwenden, solltest du es für ein bis zwei Tage aus der magnetischen Hülle nehmen und den Kompass anschließend kalibrieren.


Leseempfehlungen