Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Bedingungen Hofmannsweg - Gletscherrückgang der Pasterze
Tour hierher planen

Hofmannsweg - Gletscherrückgang der Pasterze

Hinweis · Glockner-Gruppe
Verantwortlich für diesen Inhalt
alpenvereinaktiv.com  Verifizierter Partner  Explorers Choice 

Durch das rasche schmelzen der Pasterze wird der Zugang zum Großglockner von der Nordostseite zunehmend schwieriger. Von der ehemaligen Hofmannshütte führt ein anspruchsvoller Bergweg (schwer) mit einem mit Fixseilen versicherten Teilstück (Klettersteig - A) zur Pasterze. Die Pasterze gleicht im Sommer keinem Gletscher mehr, sondern einem teils reissenden Fluss und einem großen See. Je nach Jahrszeit kann die Querung sehr anspruchsvoll sein. Am besten erkundet man am Vortrag den besten Übergang (z.B. wenn man zum Glocknerbiwak möchte). Das Fliegen lassen von Drohnen ist verboten. Die beste Zeit ist Mai bis Juni, wenn der Pasterzenbach noch von Schneewechten oder Lawinen zugeschüttet ist. Man kann den Bach auch Barfuß an einem Seil durchqueren, aber nach starker Schneeshmelze ist diese Methode nicht empfehlenswert.

 

Betrifft Rundwege um den Großglockner über und entlang der Pasterze, die Nordwandrouten, Zugang zu Meletzki- und Lammergrat.

Heute gültig seit 23.02.2021
  • Blick von der Franz-Josefs-Höhe auf die Pasterze am 20.08.2020 Foto: Stefan Stadler, alpenvereinaktiv.com
  • Blick auf die Großglockner Nordwand am 22.08.2020 Foto: Stefan Stadler, alpenvereinaktiv.com
  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Profilbild von Redaktion alpenvereinaktiv.com
Autor
Redaktion alpenvereinaktiv.com 
Aktualisierung: 24.02.2021

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen