Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Überschreitung Hochplatte

Frage

Von der Kenzenhütte auf die Hochplatte

Details

Andre

23.06.2020 · Community
Kann man die Wanderung mit Kindern 11 Jahre machen oder gibt es gefährliche Stellen?

5 Antworten

Antwort von Anna Grds  · 23.06.2020 · Community
Hallo Andre, schwer zu sagen - ich würde den Grad oben und den Abstieg durchs Fenster nicht mit Leuten machen, von denen ich nicht genau weiß, dass sie sich an Abhängen und nur mit der Hand an einem Stahlseil Halt bekommend sichern können - aber ob Ihre Kinder das können? Keine Ahnung. Hängt vielleicht von ihrer Erfahrung ab? Würde vielleicht ein Sicherungsseil mitnehmen... Viel Spaß!
Antwort von Michael Pröttel  · 23.06.2020 · alpenvereinaktiv.com
Die Überschreitung ist an sich technisch nicht schwer, aber es gibt ausgesetzte und durchaus absturzgefährliche Stellen. Mit meinem Elfjährigen würde ich diese Tour durchaus wagen ... aber er ist schwindelfrei und hat auch schon etwas Berg-Erfahrung
Antwort von Martin Soutschek · 23.06.2020 · Community
Alpine Erfahrung und Trittsicherheit sind auf der Tour wichtig. Mit Kindern auch nur bei sicheren Wetterverhältnissen. Wir hatten unseren Sohn (7) damals ab dem Gipfel mit Gurt gesichert und ich würde ihn auch heute mit 10 Jahren an den heiklen Stellen am Grat und beim nordseitigen Abstieg sichern. Es gibt mehrere ausgesetzte Stellen und Drahtseil-Abschnitte. Vor allem der Abstieg auf der Nordseite ist recht feucht und rutschig, da teilweise abgeschmirgelt. Es ist eine super Tour aber nicht zu unterschätzen. Beste Grüße und eine gute Tour wenn Ihr es Euch zutraut.
Antwort von Reinhard Talasz  · 23.06.2020 · Community
Hallo Andre, ich kann den Kommentar von Anna Grds nur bestätigen. Bis zum Grat ist es m.E. problemlos. Hier hat man auch schon einen tollen Rundumblick und Blick auf den Geiselstein. Auf dem Grat gibt es ein Stahlseil, dass so etwa hüfthoch an Metallstangen geführt wird. Schwindelfreiheit und Trittsicherheit sind hier Voraussetzung. Für Kinder wäre hier am Besten ein Klettersteig Set, minimum ein Sicherungsseil. Viel Spass
Antwort von Ingo Kleinwächter  · 23.06.2020 · Community
Der Grat oben ist unschwierig und recht ausgesetzt aber mit einer Kette/Seil zum Festhalten gesichert. Meine Kinder hätten das seinerzeit problemlos gemacht (im Alter von 6 / 9 Jahren). Das Problem sind eher die Nerven der Eltern :). Natürlich ist jedes Kind anders - für ängstliche oder nicht trittsichere ist es eher nichts.
Profilbild
Medien
Video auswählen

Zuletzt hochgeladen

Wie lautet deine Antwort?