Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Statzer-Schutzhaus des ÖTK am Hundstein im Salzburger Land

Bewertung

Statzerhaus

Details

Bruno Bauer

20.06.2021 · Community
Schlafplatzreservierung katastrophal. Wir machen im Sommer 2021 eine Weitwanderung von Salzburg nach Triest und müssen alle 28 Übernachtungen im Voraus reservieren. Bei 27 hat dies relativ problemlos geklappt, das Statzerhaus bildet aber hier leider die unrühmliche Ausnahme. Reservierungen sind nur telefonisch möglich. Bereits im Dezember 2020 hatte ich erstmals versucht, dort zu reservieren. Man sagte mir am Telefon, dass Reservierungen erst ab Mai möglich wären. Auf meine Anfrage im Mai wurde mir mitgeteilt, dass Reservierungen erst nach Pfinsten möglich seinen. Natürlich habe ich unmittelbar nach Pfingsten gleich um 8 Uhr am morgen angerufen - Antwort der Hüttenwirtin: Sie sei leider bereits seit März 2021 für meinen Termin ausgebucht. Ein Stern ist noch zu viel fürs Statzerhaus. Es ist mir ferner unerklärlich, warum man heutzutage an keinem Online-Buchungssystem wie z.B. Alpsonline angeschlossen ist. Alternativtipp für Salzburg-Triest-Geher, welche am Tag nach Maria Alm übernachten müssen: Griessbachalm (hier ist die Ersatz-Reservierung perfekt abgelaufen).

2 Kommentare

Susanne Miczka
05.07.2021 · Community
Wir sind 2017 von Salzburg nach Triest gelaufen. Uns wäre nicht im Traum eingefallen, ALLE Übernachtungen schon im voraus zu reservieren! Was ist, wenn das Wetter so schlecht ist, dass man nicht so weiter kann wie man möchte? Was ist, wenn die Kondition doch mal nachlässt und ein nicht geplanter Ruhetag notwendig wird? Zu schnell fühlt man sich doch dann verpflichtet weiter zu gehen, weil man ja reserviert hat! Wir haben uns sowohl bei den Hütten als auch bei den Pensionen und Gasthöfen entweder am Abend vorher oder manchmal sogar erst am Morgen angemeldet und hatten nie Probleme unterzukommen! Alles hat reibungslos und bestens geklappt, wir waren nach 27 Tagen in Triest und haben uns unterwegs herrlich frei und ungebunden gefühlt! Übrigens ist diese Wanderung traumhaft schön und ein großartiges Erlebnis - ich hoffe, auch für euch! Susanne Ach ja - auf dem Statzer Haus war es besonders gemütlich...
Bruno Bauer
25.07.2021 · Community
Liebe Frau Miczka, im Jahr 2017 herrschten bei Weitwanderungen noch völlig andere Bedingungen als im Jahr 2021. Im Jahr 2017 bin ich problemlos ohne große Vorabreservierungen von München nach Venedig gekommen. Etwa ein Jahr später hat der große Hype eingesetzt. 2019 bin ich eine Teilstrecke von MüVe nochmals ohne Reservierung gegangen bzw. habe versucht noch weiter zu gehen. Ohne Reservierungen ging praktisch gar nichts mehr, weil Übernachtungsmöglichkeiten aufgrund der weitreichenden Berichterstattungen über Alpenüberquerungen völlig überlaufen waren. Und im Jahr 2021 wird die Situation aufgrund fehlender Fernreisemöglichkeiten sicher nicht besser. Mittlerweile sind wir eine große Wandergruppe und somit sind Vorabreservierungen unabdingbar. Und wenn einem einmal die Kondition ausgeht oder ein anderes Problem ansteht, dann macht dieser Wanderer/die Gruppe eben ein paar Tage Pause, fährt mit dem Bus nach und steigt zum späteren Zeitpunkt wieder in die fest reservierte Tour der ganzen Gruppe mit ein. Aber die Vorab-Reservierung bietet meiner Meinung nach noch einen Riesenvorteil: Man kann die Tour intensiv ohne den Reservierungsstress genießen. Ich weiß, wenn ich abends ankomme habe ich meinen festen Platz. Ich muss morgens nicht schon beim Frühstück gestresst alle möglichen Hütten anrufen, ob Plätze frei sind bzw. die Tour wegen fehlender Übernachtungsmöglichkeiten umplanen. Ich kann gemütlich und frei im Kopf in den Tag starten. Aber, bleiben wir Demokraten und jeder soll doch bitte nach seiner eigenen Facon selig werden. Ich werde in Zukunft - sofern es mir notwendig erscheint - immer vorab reservieren, weil das für mich die entspanntere Form des Weitwanderns ist. Wenn Sie auch ohne Reservierungen durchkommen, freut mich das. Aber für mich ist das nichts (mehr). PS: Wenn Sie genau gelesen hätten, bezieht sich meine Bewertung auf das Reservierungssystem bzw. die Reservierungshandhabung im Statzerhaus. Wenn man monatelang mit falschen Angaben hingehalten wird, hat diese Hütte eine schlechte Bewertung verdient. Und nur das habe ich bewertet und nichts anderes.
Profilbild
Medien
Video auswählen

Zuletzt hochgeladen

Wie lautet dein Kommentar?