Teilen
Gaisscharte, etwas zum klettern

Bewertung

Pfunderer Höhenweg

Details

Michael Dötterer

14.01.2019 · Community
Wir haben die Tour Anfang Oktober 2018 absolviert. Beginn war die Fanealm bei traumhaften Wetterverhältnissen. Die Belohnung nach ca. 1.400 Höhenmetern war ein schönes Panorama auf der Wilden Kreuzspitze. Abstieg neben den unter Geröll verborgenen kleinen Gletscher hinunter zur Brixner Hütte. Leider mussten wir wegen schlechten Wetters und Schnee am nächsten Tag wieder absteigen und konnten die weitere Etappe des Pfunderers Höhenwegs nicht über die diversen Scharten machen. Der Aufstieg zur Edelrauthütte erfolgte deswegen von Dun, sind ab der Eisbruggalm ins Schneetreiben gekommen. Da tat der der hohe Komfort der Edelrauthütte besonders gut. Am nächsten Tag Start bei -11 Grad aber bei ruhigen, sonnigen Wetter über schmale, Pfade in Geröll und steilen Wiesen zur Tiefrastenhütte. Von dort ging's zum Ende der Tour nach Bruneck. Es waren wenig Wanderer unterwegs, wir hatten die Bergwelt größtenteils für uns. Das ist zum einen der Jahreszeit und auch zum Teil der Schwierigkeit des Wegs geschuldet, da stimme ich Urs voll zu: Schmale, steile Pfade (hier waren Trekkingstöcke für mich eine große Hilfe), Passagen zum Klettern mit Seilfixierungen (besonders auf der letzten Etappe zum Sambock hoch ist das auf dem Bergrat gefühlt schon Bergsteigen, da sollte man in ausgesetzten Gelände sich sicher bewegen können), Aufstiege auf Geröll und im Blockgelände. Überwiegend war der Weg gut ausgeschildert/gekennzeichnet. Doch ab und zu war es hilfreich, auf der Wanderkarte und App zu schauen. Insgesamt war es eine anspruchsvolle und sehr schöne Tour.
Gemacht am 01.10.2018
Fanealm
Fanealm
Foto: Michael Dötterer, Community
Aufstieg zur Wilden Kreuzspitze
Foto: Michael Dötterer, Community
Panorama Wilde Kreuzspitze
Foto: Michael Dötterer, Community
Morgenstimmung Edelrauthütte
Foto: Michael Dötterer, Community
Aufstieg über Geröll zur Hochsägescharte
Foto: Michael Dötterer, Community
Tiefrastenhütte
Foto: Michael Dötterer, Community
Kletterpassage vor Sambock
Foto: Michael Dötterer, Community

outdooractive.com User
Wie lautet dein Kommentar?