Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
1. Etappe - in die Grasberge/Allgäuer Alpen (Sperrbachtobel)

Frage

Off E5 - Alternative Alpenüberquerung Oberstdorf nach Meran

Details

Michael Hoss

05.01.2020 · Community
Hallo Achim, ich bin auf der Suche nach einer Alternative zum E5 auf Deine Tour gestoßen. Hört sich sehr gut an. Wir planen zu 5. eine Tour im September. Wir kennen eine Alpenüberquerung derzeit nur vom MTB aus und wollen mal andere Perspektiven. Fragen an Dich: -ist die Route gut selbständig planbar und in der Navigation einfach? -Hütten vorbuchen? -auch in 7 Tagen machbar? Freue mich über Deine Antworten. Viele Grüße, Michael -

1 Antwort

Antwort von Achim Meyer  · 05.01.2020 · alpenvereinaktiv.com
Hallo Michael, Die Route ist sehr gut zu gehen und ich hatte schon allerlei Vorkehrungen wie GPS-Gerät etc...für den Fall der Fälle dabei, aber das ist eigentlich nur einmal in den wilden Lechtalern zum Einsatz gekommen. Hier ist die Wegfindung nicht ganz leicht gewesen, da die Beschilderungen nicht Richtung Schnann gewiesen haben. Hier ein paar Kernpunkte zur Tour, die hoffentlich deine Fragen beantworten: - Hütten vorbuchen - auf jeden Fall! Insbesondere die Kemptner Hütte - durch Buchung im Januar haben wir sogar Betten bekommen, Alternativ könnte man zur Bernhardseckhütte laufen - ist also zum Einstieg schon eine ordentlich Tour - die Unterkünfte in den Tälern sollte man auch vorbuchen, wenn Ferienzeit - wichtige Zeitplanung, wenn man von öffentlichen Verkehrsmitteln abhängt - das sind insbesondere von Schnann nach Landeck, danach mit Sammeltaxi ins Kaunertal, der Wanderbus von Feichten zur Verpeilalm (ansonsten nochmal 700 hm obendrauf!!), Bus von Huben/Ötztal nach Hochgurgl, Bus von Rabenstein/Passeiertal nach Moos oder St. Leonhard - alle Etappen waren ca. 8 h Gehzeit außer die 1. von Oberstdorf zur Kemptner Hütte und die 2. zur Simms Hütte mit nur 7 h (hier waren wir um 15 Uhr am Ziel) sonst erst gegen 17 Uhr - falls die Etappe durch die Lechtaler Alpen nach Schnann zu heikel erscheint könnte man auch über die Ansbacher Hütte gehen (selbe Länge, nur falls die Schnanner Klamm noch gesperrt sein sollte) - könnte man auch in 7 Tagen machen, dann alternativ statt über die Texelgruppe mit dem Bus nach St. Martin im Passeiertal über einen Höhenweg nach Meran (aber lange Etappe) Falls Du noch weitere Fragen hast, jederzeit gerne. Viele Grüße, Achim
Profilbild
Medien
Video auswählen

Zuletzt hochgeladen

Wie lautet deine Antwort?