Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Laubachtal

Bewertung

Klosterweg-Schleife "Rengsdorfer Panoramaweg"

Details

Farina Op Jöck - Jürgen Schwadorf 

19.07.2021 · Community
Schöne Runde rund um Rengsdorf zumeist durch schattige Laubwälder und der Anteil an schmalen Weg und Pfade ist erfreulich hoch. An Aussichten wird auch nicht gespart mit dem Panaromablick über das Neuwieder Becken als Höhepunkt am Ende der Runde. Ein schöner Wasserfall und der Abschnitt Römergraben bringen glatte **** Erlebniswert. Den Verkehrslärm der Bundesstraße, der uns öfters begleitet, ist wohl oder übel zu ertragen; aber wir sollten uns zugestehen, dass wir diese Straße ja auch selbst genutzt haben um hier hin zu kommen. Daher dafür kein Abzüge für den Weg ! Auch hier **** für den Weg mit seinen hohen Anteil an schönen Pfaden und schmalen Waldwegen durch schöne Laubwälder. Somit Gesamt lockere **** _______________________________________________ Trotz einer fehlenden einheitlichen Markierung kommt man mit 5 Wegezeichen aus: 1. Start bis Ehlscheid Orange Markierung "Klosterweg" 2. Ehlscheid bis Almblick Logo "E3" Gelb auf Schwarz 3. Beim Abstieg zum Almblick treffen wir auf das Logo "Me1" (Gelb auf Schwarz), dem wir erstmal vorbei am Wasserfall bis zur Elisabethhöhe folgen. Ab hier um die Schutzhütte herum den Weg bergauf parallel zur Strasse nehmen bis wir nach ca, 300 m wieder auf das Logo "Me1" treffen. Diesem folgen wir jetzt rechts haltend über die Strasse bis zur Grillhütte kurz hinter dem Viadukt der B256. 4. Ab hier folgen wir eine kurzes Stück dem Logo "R4" (wir nehmen den unteren Weg halbrechts) bis zur nächsten Kehre. Hier treffen wir auf den Rheinsteigzuweg "GELBEs" Logo des Rheinsteig. Hier nehmen den links leicht ansteigend Pfad weiter, d h. nicht dem Forstweg bergab folgen. Ist auch Markiert, aber etwas versteckt. Nach dem Unterschreiten der B256 führt der Weg links bergauf zur Ausfahrt. Die Route führt hier quer über die Landstraßer auf den asphaltierten Weg am Waldrand (rechts) entlang. Nach ca 50 m ist eine Lücke in der Hecke (linke Seite) Durch diese Lücke geht es am Feldrands hinauf zum Panoramablick. Dieser Punkt ist auch markiert, aber ebenfalls nicht direkt sichtbar. 5. Wenn wir wieder in dann Wald kommen treffen wir auf den eigentlichen Rheinsteig (Blaues Logo), dem wir bis zum Startpunkt folgen. Warum es hier aber keine durchgehende Markierung gibt, sei es als Wällertour oder "RP" = Rengsdorfer Panoramaweg kann ich allerdings auch nicht nachvollziehen.
Gemacht am 18.07.2021

Profilbild
Medien
Video auswählen

Zuletzt hochgeladen

Wie lautet dein Kommentar?