Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Klettersteig Ramsau am Dachstein

Bewertung

Jubiläumsklettersteig Eselstein

Details

Björn Gunkel

25.08.2017 · Community
So abwechslungsreich fand ich den Jubiläumssteig zum Eselstein gar nicht, eher ärgerlich. Zu oft muss man sich hier gegen blockigen Fels stemmen, was zwar grundsätzlich kein Thema wäre, aber keinen Spaß macht, wenn die Anker 30 cm aus dem Fels gucken, oft deutliche Bruchspuren im Fels drumherum zeigen und manchmal leicht zu wackeln scheinen. Auf Druck zu steigen, wenn du der Sicherung nicht traust (ist eigentlich die Hebelwirkung langer Anker bekannt?!), macht einfach keinen Spaß. Hinzu kam, dass der Steig 5 mal unterbrochen ist. Zwar ist dort jeweils nur leichte 1er Kletterei nötig (weswegen der Steig im Ramsauer KS-Führer auch als D+1 bezeichnet ist, aber ausgesetzt sind die Stellen trotzdem etwas. Wenn du dann denkst "jetzt ist der Steig zum 6. Mal unterbrochen", ist er tatsächlich schon zuende. Hier kommt man dann plötzlich an einen Trampelpfad, der über ein Schuttkar führt. Nur leider endet dieses an einer Abbruchkante, also wenn du (oder die Steine) rutschen, bist du weg. War mir nichts, ich bin lieber in ungesicherter 1er Kletterei rechts daneben hoch - und stand, oh Wunder, plötzlich am Gipfel. Keine Ahnung, wo dieser fragwürdige Trampelpfad (ging nach dem Schuttkar um eine Ecke) hinführt und ich will es aus o.g. Grund auch nicht wissen. Vom Gipfel runter geht es dann durch sehr viel Schottergelände, und das leider auch noch oft in der Falllinie. Ohne Stöcke kaum zu machen (dumm von mir, das Angebot der Ausleihe von Günther vom Guttenberghaus auszuschlagen) und ich bin froh, dass ich mich - trotz märchenhaft langsamer Fortbewegung - nur auf den Hosenboden und nicht "ganz abgesetzt" habe.

Profilbild
Medien
Video auswählen

Zuletzt hochgeladen

Wie lautet dein Kommentar?