Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Rückblick zum Gipfel am Sattel auf 2115m

Bewertung

Hohe Lins 2028 m über Reichenstein, Eisenerzer Alpen (3)

Details

T. Veiti

04.07.2020 · Community
Sind am 30.06.20 diese Tour gegangen. Gestartet sind wir vom großen Parkplatz des ehemaligen Bahnhofgeländes. Danach folgten wir der Trackaufzeichnung hoch zum "Rösslhals". Von dort sind wir noch zum "Rössel" aufgestiegen. Danach wieder weiter dem Track folgend hoch zum "Eisenerzer Reichenstein" und rüber zur "Hohen Lins". Der Abstieg von der "Großen Scharte" war dann etwas abenteuerlich. Man wusste nicht so recht, ist man auf dem Weg oder doch einem ehemaligen Rinnsal folgend unterwegs. Steil und zum Teil auch rutschig durch Nässe. Markierungen findet man auf der Schotterpassage nur spärlich. Dann geht es ins "Gebüsch". Da dieser Weg scheinbar sehr selten begangen wird, geht man durch Kniehohes Gestrüpp. Das kostet Zeit, da man ständig aufpassen muss, nicht über Steine im Gestrüpp zu stolpern. Auf der Forststraße geht es dann rascher weiter, um wieder kurz auf einen Pfad zu gelangen. Dieser Quert zwar wieder eine Forststraße, aber wir hatten keine Lust mehr auf den Pfad und sind auf der Forststraße geblieben. Dieser mündet direkt in die Straße des "Präbichlerhof". Für die Tour benötigten wir jedoch etwas über 7h für die fast 19km!
Gemacht am 30.06.2020
Blick vom Parkplatz
Blick vom Parkplatz
Foto: T. Veiti, Community
Rösslhals
Rösslhals
Foto: T. Veiti, Community
Eisenerzer Reichenstein
Foto: T. Veiti, Community
Foto: T. Veiti, Community
Blick Zurück Reichenstein und Reichensteinhütte
Foto: T. Veiti, Community
Blick von der "Hohen Lins" zum "Reichenstein"
Foto: T. Veiti, Community
Weg...?
Foto: T. Veiti, Community

Profilbild
Medien
Video auswählen

Zuletzt hochgeladen

Wie lautet dein Kommentar?