Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Der Aussichtsturm Backöfele und der Turm der ehemaligen Streitkräfte auf dem Schneeberggipfel.

Bewertung

Höhenweg (Fichtelgebirge)

Details

Karlheinz Herzing

27.04.2019 · Community
Mit dem Höhenweg der über den Hauptkamm des Fichtelgebirges führt habt ihr die wichtigsten Gipfel des Fichtelgebirges abgewandert. Öfters kam mir in der letzten Zeit der Gedanke diesen Weg in einem Stück abzuwandern. Doch erst jetzt hatte ich die Gewissheit dass mein Können, meine Erfahrung und meine körperliche Konstitution ausreichen ausgebildet sein würden, um den Höhenweg in einem Stück erfolgreich zu durchwandern. Im Nachhinein betrachtet, waren nicht die Länge oder die Höhenmeter des Höhenweges ein großes Problem. Die auf dieser Tour häufig anzutreffenden, mit Steinbrocken und Felsen verblockten Wege forderten in der Summe sehr viel Kraft. Das Fortbewegen auf einem mit Felsen und Steinen versehenen Weg ist sozusagen die Königsdisziplin des Gehens. Wer darin geübt ist, hat seine helle Freude an den vielfältigen Bewegungen, für die nicht so Versierten ist es ein Graus. Gefragt sind Gleichgewicht, Koordination, Kraft und vor allem vorausschauendes Gehen. Auch ein geschultes Auge und etwas Erfahrung, welcher Stein wie belastet werden kann und wie der Fuß angestellt wird, sind wichtig. ...weiterlesen auf https://diewanderer.pro/
Gemacht am 25.04.2019
Rast beim Seehaus
Rast beim Seehaus
Foto: Karlheinz Herzing, Community
Zum Ziel Wunsiedel noch 19 Kilometer - Wegweiser beim Seehaus
Foto: Karlheinz Herzing, Community
Die Landschaft bei der Platte
Foto: Karlheinz Herzing, Community
Zwischen Seehaus und Platte, der Steinzeitweg
Foto: Karlheinz Herzing, Community
Der Weg bei der Hohen Matze oberhalb von Wurmloh
Foto: Karlheinz Herzing, Community
Der Höhenweg in der Endphase - Noch 3,2 Kilometer bis Wunsiedel
Foto: Karlheinz Herzing, Community

Profilbild
Medien
Video auswählen

Zuletzt hochgeladen

Wie lautet dein Kommentar?