Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Traumhaft schöner Ausblick kurz unterhalb der Kaunergrathütte

Frage

Die Pitztaltour - Tag 3: Von der Rifflseehütte über den Cottbusser Höhenweg zur Kaunergrathütte

Details

Moritz Herzberg

13.08.2019 · Community
Ist die der schwarze Part der dritte Etappe für einen unerfahrenen Wanderer, ohne 100 prozentige Schwindelfreiheit machbar? Kann man die Passage zur Not auch umgehen?

2 Antworten

Antwort von Heribert Jäger · 13.08.2019 · Community
Ich bin eher ein vorsichtiger Mensch, deshalb zurückhaltend: Schwindelfrei sollte man schon sein. Es gibt Tiefblicke, und über Krampen geht es eher ausgesetzt eine Rampe hoch. Der Wegabschnitt ist nicht umgehbar. Ich (damals 63 Jahre als) bin die Tour alleine gegangen, möchte dies aber nicht zur Nachahmung empfehlen, wenn man sich nicht viel zutraut.
Foto: Heribert Jäger, Community
Foto: Heribert Jäger, Community
Servus Moritz, ich muss Heribert zustimmen: Einen Versuch ist es nicht wert, denn wenn was schiefgeht, ist der Spaß vorbei. Umgehung wäre wie folgt möglich: Abstieg Rifflsee nach Mittelberg. Von dort zu Fuß oder mit dem Bus talauswärts nach Plangeross. Dort Aufstieg zur Kaunergrathütte. am nächsten Tag dann Abstieg von der Kaunergrathütte hinunter nach Plangeross in der Varinate über Steinbockjoch und den Karlessee.
Foto: Admin-Team München und Oberland, DAV Sektion München
Profilbild
Medien
Video auswählen

Zuletzt hochgeladen

Wie lautet deine Antwort?