Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
Sprache auswählen
Community 1 Monat gratis Pro testen

Wettervorhersage / Westalpen

Westalpen: Aussichten für Dienstag, 20.10.2020
(aktualisiert von der ZAMG Innsbruck am: 19.10.2020 um 12:52 Uhr)

Auch am Dienstag tagsüber meist sehr freundlich mit lediglich dünnen ausgedehnten Schleierwolken. Im italienischen Alpenraum halten sich von der Poebene her teils zäher oder gar beständige Hochnebelfelder in den angrenzenden Talschaften. Ihre Obergrenzen reichen allerdings bis auf 1500 bis 2000 m hinauf. Oberhalb davon ist es sonnig. Allerdings fallen hohe Schleierwolken mehr oder weniger dicht aus und können so das Sonnenlicht mitunter dämpfen. Temperatur: in 2000 m im Süden 2-5 Grad, im Norden bis 11 Grad, in 3000 m von 3 bis 6 Grad, in 4000 m um -1 Grad. Nullgradgrenze: 3400 bis 3800 m. Wind in hochalpinen freien Lagen: in bekannten Föhnschneisen lebhafter bis starker Südwind, sonst mäßiger bis lebhafter Südwestwind. Neuschneesituation: kein Neuschnee. Bemerkungen:

Westalpen: Aussichten für Mittwoch, 21.10.2020
(aktualisiert von der ZAMG Innsbruck am: 19.10.2020 um 12:54 Uhr)

Auch am Mittwoch ändert sich noch nicht viel. Die Hochnebelfelder im italienischen Alpenraum bleiben beständig und teils kann es sogar daraus leicht nieseln. Darunter bleibt es kühl. Sonst ist es in den Westalpen recht freundlich, wobei am Nachmittag von Westen her mitunetr dichtere Wolkenfelder queren und die Sonne zeitweise in den Hintergrund drängen, im Hochgebirge wird das Licht zeitweise diffus. Es wird noch etwas wärmer, die Frostgrenze steigt auf etwa 3800 Meter. Dazu kommt nun bereits starker föhniger Südwestwind.

Westalpen: Aussichten für Donnerstag, 22.10.2020
(aktualisiert von der ZAMG Innsbruck am: 19.10.2020 um 12:58 Uhr)

Am Donnerstag verdichten sich aus Südwesten die Wolken. Als erstes trübt es von den Seealpen und im italienischen Alpenraum mit der Südwestströmung ein, im Laufe des Nachmittags auch die gesamte Schweiz. Ab Mittag muss im Westen auch mit zeitweiligem Niederschlag gerechnet werden, Schnee fällt mit einer Frostgrenze von rund 3300 m nur oberhalb 3000 m. Starker bis teils stürmischer Wind aus Südwest im Hochgebirge.

Trend Westalpen ab Freitag, 23.10.2020
(aktualisiert von der ZAMG Innsbruck am: 19.10.2020 um 13:01 Uhr)

Am Freitag wird die Kaltfront wetteraktiv, die sich bis in den Samstag hinein hält. Mit ihr sinkt die Schneefallgrenze zögerlich auf unter 2500 m. Im Süden stellt sich langsam Wetterbesserung ein, die dann auch am Sonntag verbreitet schlagend wird. Zuverlässigkeit der Prognose: mittel.