Wettervorhersage / Westalpen

Westalpen: Aussichten für Mittwoch, 27.05.2020
(aktualisiert von der ZAMG Innsbruck am: 26.05.2020 um 13:27 Uhr)

Auch am Mittwoch liegen die Westalpen unter Hochdruckeinfluss, allerdings sorgt etwas labilere Luft im Südwesten und Süden der Westalpen für mehr Bewölkung und schon ab dem Vormittag für den einen oder anderen teils gewittrigen Schauer in den Seealpen bis zu den Cottischen Alpen. Nachmittags bilden sich auch zwischen Haute Dauphine und Gran-Paradiso größere Quellungen, einzelne Schauer daraus sind nicht ganz ausgeschlossen. In den gesamten Schweizer Alpen und den an die Schweiz angrenzenden Italienischen Westalpen sollte es nach meist rascher Auflösung morgendlicher Wolkenreste sehr sonnig werden, mit tollen Sichten und auch kaum Quellungen nachmittags. Anhaltend mild und nur mehr in Hochlagen nennenswerter Wind: Temperatur: in 2000 m von 7 bis 10 Grad, in 3000 m von 1 bis 4 Grad, in 4000 m um -5 Grad. Nullgradgrenze: 3100 bis 3300 m Wind in hochalpinen freien Lagen: in 2000 m von 0 bis 10 km/h, in 3000 m um 10 km/h, in 4000 m um 30 km/h aus dem Sektor Nordost. Gewitterrisiko: vor allem in den Cottischen Alpen und Teilen der Seealpen mäßig, sonst gering Bemerkungen: Keine

Westalpen: Aussichten für Donnerstag, 28.05.2020
(aktualisiert von der ZAMG Innsbruck am: 26.05.2020 um 13:29 Uhr)

Am Donnerstag bleibt in weiten Teilen der Westalpen die Sonne vorherrschend, allerdings ist es nicht makellos: Nach einem meist sehr sonnigen Vormittag entwickeln sich im Tagesverlauf teils doch größere Quellwolken, lokale Sichteinschränkungen im Hochgebirge sind dann möglich. Mit einem lokalen Regenschauer, eventuell auch einem Gewitter muss man vor allem entlang der Italienischen Westalpen am Nachmittag bis Abend rechnen. Temperatur: in 2000 m um 11 Grad, in 3000 m um 3 Grad, in 4000 m um -7 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind um Nord.

Westalpen: Aussichten für Freitag, 29.05.2020
(aktualisiert von der ZAMG Innsbruck am: 26.05.2020 um 13:31 Uhr)

Am Freitag scheint bei aufgelockerter Bewölkung zunächst oft die Sonne, am Nachmittag werden Wolkenfelder meist mehr und dichter. Am relativ sonnigsten dürfte es im Bereich der Schweizer und Französischen Hochalpen bleiben, hier steigt die Schauerneigung am Nachmittag nur leicht. Im Bereich der Italienischen Westalpen und den angrenzenden Regionen des Hauptkamms sowie auch in der Region Haute Provence bilden sich mit Zufuhr feucht-labiler Luftmassen große Haufenwolken, am Nachmittag bis Abend sind hier wahrscheinlich eher häufig gewittrige Regenschauer dabei und im Hochgebirge eingeschränkte Sichten zu erwarten. Im Osten der Westalpen kühlt es etwas ab. Schwach windig aus dem Sektor Nord.

Trend Westalpen ab Samstag, 30.05.2020
(aktualisiert von der ZAMG Innsbruck am: 26.05.2020 um 13:33 Uhr)

Der weitere Trend: Am Samstag dürfte ein Höhentief von Ostösterreich Richtung Balkan und obere Adria abziehen und verliert damit etwas an Einfluss, es bleibt aber besonders in den Südwesten um die Provence sowie entlang der italienischen Westalpen labil, mit stärkerer Quellwolkenentwicklung und gewittrigen Schauern im Tagesgang ist hier weiterhin zu rechnen. Einigermaßen sonniges und auch halbwegs stabiles Wetter kann man sich in weiten Teilen der Nord- und Zentralschweiz sowie in den französischen Hochalpen erwarten. Am Sonntag auf der Italienischen Seite leicht wechselhaft, sonst eher sonnig und stabil. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): Mittel bis tief