Wettervorhersage / Westalpen

Westalpen: Aussichten für Sonntag, 17.12.2017
(aktualisiert von der ZAMG Innsbruck am: 16.12.2017 um 14:44 Uhr)

In den Westalpen kehrt eine Wetterbesserung ein. Die Schneefälle ziehen sich vormittags auf die Glarner Alpen zurück, ehe sie ganz abklingen. Hier bleiben auch am Nachmittag Wolken in den Bergen zurück. Zwischen Savoyer, Berner und Walliser Alpen lockern die Restwolken rasch auf und es stellt sich recht sonniges Bergwetter ein. Weiter Richtung Süden ist es meist von der Früh weg strahlend blau. Weiterhin weht frischer Nordwind im Gebirge, der für eisige Kälte sorgt. Nachts zieht es erneut von Westen her zu. Temperatur: in 2000 m -12 bis -8 Grad, in 3000 m -19 bis -16 Grad, in 4000 m -23 Grad. Nullgradgrenze: in den Niederungen. Wind in hochalpinen freien Lagen: mäßig aus Norden (25-30 km/h), in den typischen Föhnschneisen lebhafter. Neuschneemengen: aus der Nacht bis Sonntagfrüh im Norden 15 bis 30cm, tagsüber besonders im Nordosten weitere 10cm, sonst nur Spuren.

Westalpen: Aussichten für Montag, 18.12.2017 und Dienstag, 19.12.2017
(aktualisiert von der ZAMG Innsbruck am: 16.12.2017 um 14:44 Uhr)

Am Montag erreicht die nächste Störung die Westalpen und sorgt vormittags verbreitet für stark bewölktes und windiges Bergwetter. Die Nord- und Nordwestalpen stecken in Wolken und mäßiger Schneefall breitet sich hier vormittags aus, der erst zum späteren Nachmittag abklingt. In den französischen und italienischen Südalpen bleibt es eher trocken bei besseren Sichten, nachmittags kommt hier die Sonne schon wieder zum Vorschein. Am Dienstag tendenziell recht sonnig und trocken, weiterhin winterlich kalt.