Wettervorhersage / Südl. Walliser Alpen, Tessin, Piemont

Bergwetter Walliser Alpen, Tessin, Piemont am Montag, 21.05.2018
(aktualisiert von der ZAMG Innsbruck am: 21.05.2018 um 10:41 Uhr)

Ein unbeständiger Pfingstmontag, nur im Wallis nördlich des Hauptkamms scheint auch am Nachmittag noch zeitweise die Sonne. Am und südlich des Hauptkamms dominieren dichte Wolken und viele höhere Berge stecken auch im Nebel, Nachmittags kommt es weiterhin häufig zu Regen- und Schneeschauern. Allerdings sind am Nachmittag zwischendurch auch größere Auflockerungen mit Sonne zu erwarten, örtlich kann sich die Sicht durchaus bessern. In der kommenden Nacht wahrscheinlich geschlossen bewölkt, besonders auf der Italienischen Seite auch Niederschläge. Die Temperaturen liegen in 3000 m zwischen -3 und 0 Grad, in 4000 m zwischen -9 und -6 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 4000 m mehrheitlich aus Sektor Südost mit 10 km/h im Mittel.

Bergwetter Walliser Alpen, Tessin, Piemont am Dienstag, 22.05.2018
(aktualisiert von der ZAMG Innsbruck am: 21.05.2018 um 11:37 Uhr)

Im Wallis ist es den Vormittag über noch aufgelockert und teils freundlich, allerdings nehmen auch hier ab Mittag die Wolken deutlich zu und im Laufe des Nachmittags sind auch hier lokal Schauer möglich. Im Süden der Region verläuft der Vormittag trüb mit Regen und oft schlechter Sicht, am Nachmittag kann es hier ein wenig auflockern und die Regenschauer werden seltener. In der Nacht dürfte es in der gesamten Region trocken bleiben. Die Temperaturen liegen in 3000 m zwischen -4 und 0 Grad, in 4000 m zwischen -10 und -6 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 4000 m mehrheitlich aus Sektor Ost mit 5 km/h im Mittel.

Bergwetter Walliser Alpen, Tessin, Piemont am Mittwoch, 23.05.2018
(aktualisiert von der ZAMG Innsbruck am: 21.05.2018 um 13:01 Uhr)

Es bleibt immer noch wechselhaft, gegenüber Dienstag ist aber im Tessin, Aosta und Piemont eine tendenzielle Wetterbesserung zu erwarten. Der nächtliche Regen um das südliche Tessin und westlich davon hört zum Morgen hin auf. Nach einem teils stärker bewölkten Morgen bis Vormittag kämpft sich zumindest zeitweise die Sonne durch und es bleibt länger trocken oder regnet nur mehr lokal begrenzt und geringfügig. Mit der Sonne bilden sich bis zum Nachmittag wieder größere Quellwolken, die Schauerneigung steigt zum Abend hin neuerlich etwas an. Die Temperaturen liegen in 3000 m zwischen -2 und 3 Grad, in 4000 m zwischen -8 und -3 Grad. Der Wind bleibt bis in die Hochlagen hinauf schwach und kommt aus unterschiedlichen Richtungen.