Wettervorhersage / West. Berner Alpen bis Montblanc

Bergwetter Westl. Berner Alpen bis Montblanc am Sonntag, 20.01.2019
(aktualisiert von der ZAMG Innsbruck am: 20.01.2019 um 13:51 Uhr)

Am Nachmittag ist kaum Sonnenschein in der Region zu erwarten. Die Bewölkung verdichtet sich auch in tiefen Niveaus, und damit werden die Sichten immer schlechter. Zeitweise sind in den Westlichen Berner Alpen leichte Schneeschauer möglich, die Mengen bleiben aber unergiebig. Es ist weiterhin eisig kalt, Wind weht nur schwach. Auch in die Nacht hinein bleibt es bewölkt und erst gegen den Montag Morgen hin lockert es etwas auf. Die Temperaturen liegen in 3500 m zwischen -18 und -16 Grad, in 4500 m zwischen -26 und -24 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 4500 m mehrheitlich aus Sektor West mit 20 km/h im Mittel.

Bergwetter Westl. Berner Alpen bis Montblanc am Montag, 21.01.2019
(aktualisiert von der ZAMG Innsbruck am: 20.01.2019 um 14:15 Uhr)

Über Nacht liegen noch dichtere hohe Wolkenfelder über der Region, bis zum Morgen beginnen diese aber aufzubrechen - am Alpennordrand halten sich in den tiefsten Lagen Hochnebel vom Mittelland her. Am Vormittag lockern die hohen Wolken rasch auf und ziehen sich weiter nach Osten zurück, die tiefen Wolken am Alpenrand könnten etwas hartnäckiger bleiben. Auf den Bergen allerdings sehr gute Sichten, kaum Wind und es bleibt kalt. In der Nacht zum Dienstag klar und damit deutliche Abkühlung in der Nacht. Die Temperaturen liegen in 3500 m zwischen -18 und -16 Grad, in 4500 m zwischen -26 und -23 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 4500 m mehrheitlich aus Sektor Nord mit 15 km/h im Mittel.

Bergwetter Westl. Berner Alpen bis Montblanc am Dienstag, 22.01.2019
(aktualisiert von der ZAMG Innsbruck am: 20.01.2019 um 14:32 Uhr)

Am Dienstag in der Früh strahlt die Sonne vom wolkenlosen Berghimmel, es ist klirrend kalt und nur am Nordrand der Alpen beeinträchtigen Hochnebel die Sichten in tiefen Lagen. Sie ziehen sich im Tagesverlauf etwas zurück, auf den Bergen bleibt es ganztags wolkenlos und windschwach. Erst am Abend zieht im Westen hohe Bewölkung einer Störung auf, die in der Nacht zum Mittwoch dichtere Bewölkung aber auch tagsüber keinen Neuschnee bringen dürfte. Die Temperaturen liegen in 3500 m zwischen -19 und -15 Grad, in 4500 m zwischen -25 und -21 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 4500 m mehrheitlich aus Sektor Südost mit 15 km/h im Mittel.