Wettervorhersage / Steirisches Randgebirge, Kärntnerisch-Slowenische Alpen

Bergwetter Steirisches Randgebirge,Kärntnerisch-Slowenische Alpen am Donnerstag, 17.10.2019
(aktualisiert von der ZAMG Innsbruck am: 16.10.2019 um 13:10 Uhr)

Nach klarer bis gering bewölkter Nacht dominiert am Donnerstag feines Wander- und Bergwetter. Mögliche Frühnebelfelder lösen sich rasch auf, es wird ausgesprochen mild für Mitte Oktober, Nullgradgrenze nahe 3000 Meter. Auch der Wind stellt kein Problem dar. Hohe Schleierwolken dämpfen von Zeit zu Zeit den Sonnenschein. Nachts auf Freitag trocken und gering bewölkt. Die Temperaturen liegen in 1000 m zwischen 5 und 14 Grad, in 1500 m zwischen 0 und 9 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 1500 m mehrheitlich aus Sektor Südwest mit 15 km/h im Mittel.

Bergwetter Steirisches Randgebirge,Kärntnerisch-Slowenische Alpen am Freitag, 18.10.2019
(aktualisiert von der ZAMG Innsbruck am: 17.10.2019 um 12:40 Uhr)

Am Freitag lösen sich einzelne Hochnebel vormittags auf, danach dominiert wieder der Sonnenschein. Es wird erneut sehr mild, der Wind aus südlichen Richtungen kann bereits etwas auffrischen. Zeitweise können ein paar kompaktere Wolkenfelder durchziehen-der sonnige Wettercharakter bleibt aber erhalten und die Sichtbedingungen durchwegs gut. Die Temperaturen liegen in 1000 m zwischen 7 und 16 Grad, in 1500 m zwischen 1 und 10 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 1500 m mehrheitlich aus Sektor West mit 20 km/h im Mittel.

Bergwetter Steirisches Randgebirge,Kärntnerisch-Slowenische Alpen am Samstag, 19.10.2019
(aktualisiert von der ZAMG Innsbruck am: 17.10.2019 um 12:40 Uhr)

Freundliches Bergwetter, aber nicht ungehindert sonnig. Ab und zu können sich durchaus nennenswerte Wolkenfelder vor die Sonne schieben und am Vormittag auch einige Hochnebelfelder vorhanden sein. Anhaltend trocken und mild. Die Temperaturen liegen in 1000 m zwischen 7 und 17 Grad, in 1500 m zwischen 5 und 10 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 1500 m mehrheitlich aus Sektor Südwest mit 35 km/h im Mittel.