Start Bedingungen Zennokopf und Zwiesel von Süden: Kein stabiler Firn
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Aktuelle Bedingungen

Zennokopf und Zwiesel von Süden: Kein stabiler Firn

Aktuelle Bedingungen · Chiemgauer Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Landshut  Verifizierter Partner 
Wir sind über das Kaiser-Wilhelm-Haus aufgestiegen. Ab 1400 m waren die Harscheisen eine angenehme Erleichterung auf dem festgefrorenen Schnee. Oben am Zennokopf gibt es große Wechten. Die Abfahrt vom Zwiesel war gemischt: Gerade noch tragendener Firndeckel, Weicher Harschdeckel, unter 1550m schwerer weicher Schnee, schwer steuerbar
10.02.2019

Aktuelle Gefahren

Bei der Varianten-Abfahrt durch das Tal zwischen Gamskogel und Zwiesel kam es zu einem Unfall bei 1100m: Sturz über eine 2m- Steilstufe auf ein Band mit Fels; Von oben erschien diese Stelle wie eine durchgehende Schneefläche.

Wetter

Warm und oben etwas windig
  • Auf 1600 m mit Blick nach Südwesten: Sonntagshorn Foto: Bernhard Agerer, DAV Sektion Landshut
  • Abfahrt vom Zwiesel (1782 m) Foto: Bernhard Agerer, DAV Sektion Landshut
  • Zennokopf (1756 m) Foto: Bernhard Agerer, DAV Sektion Landshut
  • Blick ins Murkar Foto: Bernhard Agerer, DAV Sektion Landshut
  • Variantenabfahrt kurz vor der Unfallstelle Foto: Bernhard Agerer, DAV Sektion Landshut
  • Schwieriges Gelände mit schwer erkennbaren Unterbrechungen im Schnee Foto: Bernhard Agerer, DAV Sektion Landshut
  • Hier kam es zum Sturz: Der Baumstumpf war von oben nicht erkennbar. Foto: Bernhard Agerer, DAV Sektion Landshut
outdooractive.com User
Autor
Bernhard Agerer 
Aktualisierung: 12.02.2019

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Du hast Fragen zu diesem Inhalt? Dann stelle sie hier.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen