Start Bedingungen Zennokopf und Zwiesel von Süden: Kein stabiler Firn
Teilen
Merken
Tour hierher planen
Aktuelle Bedingungen

Zennokopf und Zwiesel von Süden: Kein stabiler Firn

Aktuelle Bedingungen · Chiemgauer Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Landshut
Wir sind über das Kaiser-Wilhelm-Haus aufgestiegen. Ab 1400 m waren die Harscheisen eine angenehme Erleichterung auf dem festgefrorenen Schnee. Oben am Zennokopf gibt es große Wechten. Die Abfahrt vom Zwiesel war gemischt: Gerade noch tragendener Firndeckel, Weicher Harschdeckel, unter 1550m schwerer weicher Schnee, schwer steuerbar
10.02.2019

Aktuelle Gefahren

Bei der Varianten-Abfahrt durch das Tal zwischen Gamskogel und Zwiesel kam es zu einem Unfall bei 1100m: Sturz über eine 2m- Steilstufe auf ein Band mit Fels; Von oben erschien diese Stelle wie eine durchgehende Schneefläche.

Wetter

Warm und oben etwas windig
  • Auf 1600 m mit Blick nach Südwesten: Sonntagshorn Foto: Bernhard Agerer, DAV Sektion Landshut
  • Abfahrt vom Zwiesel (1782 m) Foto: Bernhard Agerer, DAV Sektion Landshut
  • Zennokopf (1756 m) Foto: Bernhard Agerer, DAV Sektion Landshut
  • Blick ins Murkar Foto: Bernhard Agerer, DAV Sektion Landshut
  • Variantenabfahrt kurz vor der Unfallstelle Foto: Bernhard Agerer, DAV Sektion Landshut
  • Schwieriges Gelände mit schwer erkennbaren Unterbrechungen im Schnee Foto: Bernhard Agerer, DAV Sektion Landshut
  • Hier kam es zum Sturz: Der Baumstumpf war von oben nicht erkennbar. Foto: Bernhard Agerer, DAV Sektion Landshut
outdooractive.com User
Autor
Bernhard Agerer 
Aktualisierung: 12.02.2019

Community

 Kommentar
outdooractive.com User
Veröffentlichen