Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Bedingungen Lampsenspitze (2875m) von Praxmar
Tour hierher planen

Lampsenspitze (2875m) von Praxmar

Aktuelle Bedingungen · Stubaier Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Alpenverein Innsbruck  Verifizierter Partner  Explorers Choice 

Schneemenge: Inzwischen liegt auch im Sellrain genügend Schnee um mit einem neuen Paar Ski auszurücken. Die beiden letzten Niederschlagsperioden von Anfang dieser und Anfang letzter Woche haben in Summe etwa einen halben Meter Neuschnee gebracht. 

Allerdings wurde der Neuschnee durch die stürmische Begleitung sehr ungleichmäßig verteilt: Im Kamm- und Gipfelbereich liegt nun meist deutlich weniger Schnee als vor zwei Wochen. Sogar die Altschneedecke wurde massiv erodiert und verfrachtet.

Mulden und Senken wurden dafür massiv aufgefüllt. Auch NO, O, SO und S-seitige Karte und Seitentäler präsentieren sich nun über weite Bereiche tief winterlich. Westseitig schaut es entsprechend mager aus.

Auf der Lampsenspitze bis kurz vor dem Skidepot nun ebenfalls genügend Schnee. Auch die Abfahrt durch den Wald im unteren Teil statt der Rodelbahn hat sich heute gelohnt.

Schneequalität: Das obere Drittel ist meist kompakt und pistenartig durch den Wind. Im Mittelteil findet man wechselnd Windbruch und Pulver. Vor der Waldgrenze gibt es dann ein paar hundert Höhenmeter mit recht lässigem, verdichtetem Pulver. Im Wald heute nachmittags dann großteils durchfeuchteter Pulverschnee. 

In den kommenden Tagen wird sich die Schneequalität durch massenhafte Befahrungen und die hohen Temperaturen schnell ändern. Der Großteil wird dadurch kompakt-pistenartig. Im unteren Drittel der Tour wird es am Morgen abschnittsweise recht hart und glatt werden.

Weniger stark befahrene Hänge die leicht nach S exponiert sind, werden teils Schmelzbruch ausprägen.

Aufstieg: Heute pulvrige, gut getretene Spur. Ab morgen vor allem bis zur Waldgrenze hinauf abschnittsweise hart und glatt am Morgen.

09.02.2022
  • Der Mittelteil knapp oberhalb der Waldgrenze. Heute skifahrerisch das Highlight. Foto: Lukas Ruetz, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • Foto: Lukas Ruetz, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • Durch Wind verdichteter Pulver. Foto: Lukas Ruetz, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • Foto: Lukas Ruetz, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • Vor dem Skidepot eine übel vom Wind erodierte Schneeoberfläche Foto: Lukas Ruetz, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • Großvenediger und Großglockner sind von den meisten Sellrainer Bergen mit über 2800m an guten Tagen sichtbar. Foto: Lukas Ruetz, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • Sehr große Schneebrettlawine am Gleirscher Rosskogel vom Niederschlagsereignis letzte Woche. Foto: Lukas Ruetz, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • Am Gipfel. Blick zu Fernerkogel, Zischgeles. Foto: Lukas Ruetz, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • Foto: Lukas Ruetz, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Profilbild von Lukas Ruetz
Autor
Lukas Ruetz 
Aktualisierung: 09.03.2022

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Frank Baumbach 
10.02.2022 · alpenvereinaktiv.com
Danke Lukas, LG Frank
mehr zeigen

Fotos von anderen