Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Bedingungen Lampsenspitze (2875m) von Praxmar
Tour hierher planen

Lampsenspitze (2875m) von Praxmar

Aktuelle Bedingungen · Stubaier Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Alpenverein Innsbruck  Verifizierter Partner  Explorers Choice 

Griffige Aufstiegsspur - pistenähnlich ausgefahrener Hauptkorridor - wenig Schnee.

 

Schneequalität: Für den Aufstieg gibt es mehrere, ausgetretene Spuren neben dem "präparierten" Korridor. Diese sind durchgehend griffig und angenehm zu begehen. Für die Abfahrt hält man sich derzeit am besten auf der Hauptspur, dort ist der Schnee griffig und meist glatt planiert, nur zwei kurze Abschnitte sind buckelpistenartig. Ein paar wenige Pulverschwünge ganz oben kann man noch erwischen, aber diese zu suchen, rentiert sich kaum.

Die Rodelbahn im unteren Abschnitt ist größtenteils glatt und hart.

 

Schneemenge: Die Setzung der Schneedecke zeigt nun ungeschönt den Schneemangel im Sellrain. Kleine Bäume, Weidezaunstecken und Steine schauen nun massenweise hervor und sind nicht mehr von einer minimalen Pulverschneeauflage verdeckt.

 

Grieskogel und Zischgeles wurden ebenfalls mehrfach begangen. Am Grieskogel sieht man aber bereits von weitem den Steinslalom und die schlechte Schneequalität. Die Hänge dort sind nämlich stärker besonnt als die der Lampsenspitze.

Der Zischgeles ist leider noch mit einem stark erhöhten Lawinenrisiko behaftet. Zwar ist die Wahrscheinlichkeit, eine Schwachstelle in der Schneedecke zu treffen, mittlerweile sehr gering geworden - darum inzwischen auch Gefahrenstufe 2. Aber das Gelände am Zischgeles ist exakt im betroffenen Bereich wo Brüche in den bodennahen Altschneeschwachschichten noch denkbar sind: Laut Lawinenreport derzeit noch in sehr steilen Schattenhängen oberhalb von 2200m. Bei der Begehung großer, steiler Schattenhänge bei einem abklingenden Altschneeproblem in jenen Bereichen spielt man Russisches Roulette. Die Lawinen-Auslösewahrscheinlichkeit ist zwar gering. Aber von außen sind die Auslösestellen nicht erkennbar. Man könnte es auch mit einem Minenfeld vergleichen, nur, dass es inzwischen nur mehr ganz wenige Minen gibt. Aber kein Mensch kann sie von außen wahrnehmen...

 

21.12.2021
  • Erster Hang von unten Foto: Lukas Ruetz, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • Waldgrenzbereich Foto: Lukas Ruetz, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • Foto: Lukas Ruetz, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • Oberes Drittel Foto: Lukas Ruetz, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • Vom Skidepot aus Foto: Lukas Ruetz, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • Grieskogel Foto: Lukas Ruetz, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Profilbild von Lukas Ruetz
Autor
Lukas Ruetz 
Aktualisierung: 21.12.2021

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen