Nutzerbefragung zur Verbesserung von alpenvereinaktiv.com

Deine Meinung zählt! Egal ob aktive oder ehemalige NutzerInnen oder Nicht-NutzerInnen, alle sind zur Teilnahme eingeladen.

Neu: Monats- und Jahresgutscheine für Pro und Pro+

Alpenvereinsmitglieder haben nun auch die Möglichkeit Pro- und Pro+-Zugänge in Form von Monats- und Jahresgutscheinen zu erwerben.

Das neue Abo-Modell auf alpenvereinaktiv.com

Von Hütte zu Hütte

Mehrere Tage unterwegs zu sein wird immer beliebter. Hier ein paar Ideen abseits der "Modetouren". Mehr als 100 weitere gibt es im Menü Touren / Hüttentrekking

Aktuelle Bedingungen

1
02.08.2019 · Wanderung · Eisenberg-Steig
Knüllgebirge
Da uns die Borkenkäfer im gesamten Gebiet überrennen wollen, macht es leider keinen Sinn eine dauerhafte Umleitung auszuschildern. Auf Grund der Bekämpfung  der massiven Schäden durch die Schädlinge wird es bis mindestens Mitte September zu Sperrungen von Abschnitten kommen. Zur Zeit suchen täglich verschiedene Trupps von Forstarbeitern die Wälder nach neuen Befallsherden ab. Wo frische Borkenkäfernester gefunden werden, wird sofort gefällt  und das befallene Holz für den Transport aus dem Wald bereit gestellt. Ziel ist es, Pestizideinsatz zu vermeiden. Der Käferbefall lässt sich allerdings kaum steuern, eine Prognose ,dass er an einer Ausweichstrecke nicht zuschlägt, kann deshalb nicht gemacht werden. Eine dauerhafte oder temporäre Verlegung des Steiges macht deshalb wenig Sinn. Leider können die Sperren auch nicht an Wochenenden aufgehoben werden, da zumindest der gesamte Samstag für die Arbeiten genutzt werden muß. Hinzu kommt, dass meist so viel Reisig, Kronen oder ganze Stämme auf den Wegen liegen,  sodass die Wege aus Verkehrssicherheitsgründen gesperrt bleiben müssen. Der Forst ist gezwungen diese Sperrung waldgesetzlich anzuordnen. Wir bitten um Verständnis. Wer eine örtl. Karte hat, wird sicher auch mit Hilfe der Karte hier eine Ausweichstrecke bei Wegsperrung eines Abschnittes finden.
02.08.2019
von Freunde des Eisenbergs,  Community
Heute
Wetterstein-Gebirge und Mieminger Kette
DRINGEND Steigeisen verwenden auf dem Gletscher. Heute ist ein ungeduldiger Mitwanderer ca. 400m abgerutscht und vor den Spalten zum Halten gekommen (glimpflich davon gekommen). Randkluft ist gut zu bewältigen, nur einer der beiden Einstiege verwendbar, der etwas höher gelegene
18.08.2019
von Marco Nowottnick,  Community
Heute
Walliser Alpen
Gute, allerdings z. T. Recht steile Spur, meist in griffige Firn. In der Seraczone ist eine Querung mit Fixseil gesichert (siehe Foto). Kurz dahinter muss eine riesige Spalte über in sie gestürzte Eisblöcke gequert werden (siehe Foto). Diese ca. 12 m lange Passage ist anspruchsvoll und wird auch nicht mehr beliebig lange begehbar bleiben. Hier sollte man im Aufstieg wie im Abstieg mindestens am eingerammten Pickel sichern. Im Abstieg ist diese Stelle heikler (Schnee weich, abwärts klettern). Im weiteren Verlauf einige Stellen, die nur noch eine geringe Schneeauflage haben und demnächst blank werden, die aber gute Trittstufen aufweisen.
18.08.2019
von Christoph Schumacher,  alpenvereinaktiv.com
2
12.08.2019
Lavanttaler Alpen
Trails in gutem Zustand. Es gibt zwei Trails, den Wolfs-Trail und den Family-Trail. Die zwei neuen Bike-Strecken sind eher für Kinder und Anfänger geeignet. Der Family-Trail ist eine sehr leichte Abfahrt und durchgehend mit feinem Schotter gebaut. Der Wolfstrail verläuft auf Waldboden mit gebauten Anliegern, Tables und sogar einigen kleineren Gaps.
12.08.2019
von Herbert Dazinger,  alpenvereinaktiv.com
1
Vorgestern
Karawanken und Bachergebirge
Sehr lange Enduro-Strecke in bestem Zustand. Eher naturbelassener Trail der im oberen Bereich durch steiles und unten durch flacheres Gelände verläuft. Die Linienwahl wurde aber auch im oberen Teil so gewählt dass alle Schwierigkeiten im fahrbaren Bereich bleiben. Bei (wenigen) absturzgefährdeten Stellen wurden Netze gespannt. Der Thriller bewegt sich im mittleren Schwierigkeitsbereich , ist aber mit dem Flow-Country Trail in keinster Weise zu vergleichen. Echtes Enduro-Gelände, viele Wurzeln, Steine und Felsen. Steilpassagen wechseln sich mit flacheren Passagen ab, Wegführung meist im Wald. Teilweise können als Alternative einige parallel laufende EWS-Stages befahren werden.
16.08.2019
von Herbert Dazinger,  alpenvereinaktiv.com
3
Vorgestern
Karawanken und Bachergebirge
Sehr langer Trail in bestem Zustand, auch nach Regen gut befahrbar. Vereinzelt sind Bremswellen vorhanden die aber meist umfahren werden können. Der Flow Country Trail Petzen vermittelt bei schneller Fahrt tolles Achterbahn-Feeling und ist durch die Länge von 10 km fast endlos. Durch die Verwendung eines extrem festen und gut bindenden Sandes konnten die Kurven stark überhöht werden. Die Geschwindigkeit kann dem Können entsprechend gut angepasst werden, bei optimaler Linienwahl muss kaum gebremst werden. Man erreicht dabei ziemlich hohe Geschwindigkeiten und bei manchen Tables gibt es sogar etwas "Airtime". Auch für alle Downhill-Begeisterten die beim Wort "Flowtrail" normalerweise die Nase rümpfen ein tolles Erlebnis.
16.08.2019
von Herbert Dazinger,  alpenvereinaktiv.com
Gestern
Stubaier Alpen
Ich hab die Tour leider nicht machen können, aber ich kann ein aktuelles Foto vom Alpeiner Kräulferner beisteuern. Die letzten Tage hat es etwas geschneit, d.h. es kann eine Schneehaut von 5-10cm drauf liegen. Aber die Bedingungen am Berglasferner und Sommerwandferner sind top.
17.08.2019
von Emanuel Reisinger,  alpenvereinaktiv.com
Gestern
Stubaier Alpen
Kurz nach der Abzweigung zur Vorderen Sommerwand zum Gletscheranfang ist der Weg gut mit Steinmännern markiert. Der Gletscher ist jetzt im August schneefrei und somit seilfrei zu begehen. Spaltengefahr besteht nicht, weil diese sehr klein und gut sichtbar sind. Zum Gratzustieg wird der Gletscher steiler, daher ist ein Pickel empfehlenswert. Der Zustieg zum Grat ist links dem Schotterkegel (siehe 4. Bild). Zum Fixseil sind 3-4m im 1. Grad zu klettern. Ansonsten ist alles gut zu klettern. Am Grat den Weg entlang den Klebeankern folgen.
17.08.2019
von Emanuel Reisinger,  alpenvereinaktiv.com
Vorgestern
Bernina Gruppe

Wegen Steinschlaggefahr muss der Wegabschnitt geschlossen werden.

seit 16.08.2019
von Engadin St. Moritz,  Engadin St. Moritz
Vorgestern · Regionaler Wanderweg · Der Mühlenweg durchs Wallhalbtal
Pfalz

Durch die Ausbauarbeiten als Rad-/Wanderweg ist das Teilstück des Mühlenwegs von Wallhalben nach Thaleischweiler-Fröschen gesperrt. Wir möchten uns hier für die Unannehmlichkeiten entschuldigen und empfehlen, alternativ von Wallhalben zuerst dem Gräfin-Sonja-Bernadotte-Weg nach Schmitshausen und ab der Kneispermühle dem Keltenpfad nach Maßweiler bis zur Faustermühle zu folgen. 

seit 16.08.2019
von Lea Straßer,  WANDERarena
2
15.08.2019
Lahntal

Der R7 wird aktuell auf Höhe Neustadt in Gießen wegen Bauarbeiten umgeleitet:

Stadtauswärts fahren Sie von der Marktstraße kommend rechts in den Pfarrgarten, links die Georg-Schlosser-Straße entlang bis zur Nordanlage. Dort wieder links bis Sie an der Kreuzung wieder auf den R7 treffen.

Stadteinwärts fahren Sie über die Bootshausstraße unter der Bahn-Überführung hindurch in die Dammstraße (R7 Umleitung Ende) bis zum Lindenplatz. Hier können Sie der Wegweisung R7 wieder weiter folgen.

 

 

15.08.2019 – 22.11.2019
von Katharina Müller, Tourist Info Gießen,  Lahntal Tourismus Verband e. V.
1
15.08.2019 · Wanderung · Baiersbronner Wanderhimmel - Naturgewaltentour
Schwarzwald

Aufgrund von Käferbefall werden einzelne Bäume von Forstarbeitern entfernt. Hierfür werden betroffene Wanderwege kurzfristig gesperrt und direkt nach dem Schnitt wieder geöffnet.

15.08.2019
von Baiersbronn Touristik,  Baiersbronn Touristik
21.07.2019 · Mehrtagestour · Inntaler Höhenweg
Tuxer Alpen
wir sind fast alles original gegangen mit einer Ausnahme, nämlich der Weg von der Weidener Hütte zur Rastkogelhütte. Hier sind wir nicht über den Rastkogel marschiert (es gab die Info dass dieser noch nicht ganz schneefrei sei) sondern über den Kleinen Gilfert. Die Alternativroute war aber auch total schön. Original gemacht haben wir von der Glungezer Hütte zur Lizumer Hütte über die seven TuXer summits. Überhaupt war die Glungezer Hütte ein Highlight, da der Hüttenwirt am Vorabend für alle eine Routenbesprechung gemacht hat mit super Details und Tipps. Der hat so viel Ruhe ausgestrahlt, sodass einem etwaige Ängste im Vorfeld echt genommen wurde!
21.07.2019
von Gerald Aichner,  alpenvereinaktiv.com
09.08.2019 · Hochtour · Schalfkogel Überschreitung von der Langtalereckhütte, Abstieg nach Obergurgl
Ötztaler Alpen

Gefahrenhinweis - Begehung vom 9.8.2019

Der gesamte Schalfkamm besteht aus sehr brüchigem Gestein. 

09.08.2019
von Erik Müller,  alpenvereinaktiv.com
1
08.08.2019 · Wanderung · Schäferweg zur Langtalereckhütte
Ötztaler Alpen

Seit Anfang August ist die Brücke über die Gurgler Aache unterhalb der Langtalereckhütte wieder installiert. Der Weg kann also wieder begangen werden.

08.08.2019
von Erik Müller,  alpenvereinaktiv.com
1
10.08.2019
Lechtaler Alpen
Derzeit steile und harte Altschneekegel, es sollte ein Pickel mitgeführt werden. Schneefreie Rinnen sind brüchig. Der Weg ist insgesamt deutlich schwieriger als in den vergangenen Jahren.
10.08.2019
von Andreas Wuhrer,  alpenvereinaktiv.com
1
12.08.2019
Chiemgauer Alpen
Bei bestem Wetter am So.
12.08.2019
von Helge Tielbörger,  alpenvereinaktiv.com
12.08.2019
Rofan-Gebirge
bestens in Schuß, auch bei heute feuchtem Wetter griffiger Fels.
12.08.2019
von Elisabeth Reder,  alpenvereinaktiv.com
3
12.08.2019
Kaiser-Gebirge

Nach wochenlanger Arbeit wurde der beliebte Wanderweg zwischen Hinterbärenbad und dem Steinberg vom Alpenverein Kufstein wieder freigegeben.

seit 12.08.2019
von Claudia Moritz,  alpenvereinaktiv.com
1
09.08.2019
Ötztaler Alpen
Die Route kommend vom Ramolhaus, über die Gletscherbänke hoch zum Firmisan Joch, weiter oben am Grat bis zum Schalfkogel ist im letzten Teil nicht mehr begehbar. Der südliche Abstieg vom Firmidan Grat runter auf den Gletscher in Linie zum Schalfkogel ist lebensgefährlich brüchig geworden - noch vor ein paar Jahren konnte man auf einem Firngrat runtergehen. Der Firn ist weggeschmolzen und der Fels in diesem Bereich instabil mit großen frischen Abbrüchen links und rechts vom Grat. Der ganze Grat hinunter ist in großen instabilen Blöcken zerbrochen. Unsere Gruppe ist erfahren, wir waren gut ausgerüstet und vorbereitet. Wir haben alle über viele Jahre, viele Hochtouren begangen, waren umsichtig. Wir sind mit brüchigen Gelände vertraut - aber diese Situation war für uns, in dieser Dimension, neu. Wir haben die Tour an dieser Stelle abgebrochen !
09.08.2019
von Franz Schemera,  Community

Hilfe! Wo finde ich Hinweise und Tipps zur Benutzung des Portals?

Unter dem Menüpunkt Hilfe befinden sich zahlreiche Erklärungen und Tutorials zu den unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten des Tourenportals. Einfach mal ausprobieren und nachschauen. 

Es gibt auch einen Blog wo wir immer wieder mal über Neuigkeiten und Einsatzmöglichkeiten berichten. Auch dort lohnt sich ein Besuch.

Weitere Informationen gibt es auch hier: über alpenvereinaktiv.com bzw. zur Smartphone-App.

Die neue alpenvereinaktiv App ist da!

Neue Zahlungsmöglichkeit und Geschenk-Gutscheine in den Shops von ÖAV und DAV

Alle Mitglieder des Österreichischen und Deutschen Alpenvereins, die weder über Kreditkarte noch PayPal bezahlen können, haben ab jetzt eine weitere Zahlungsmöglichkeit: Der Shop von DAV und ÖAV. Hier kann man einen Gutschein für 12-Monate alpenvereinaktiv-Pro bzw. Pro+ kaufen.